INFO

kunstlandschaft.works

Entstehung

Die Ausstellungsreihe Kunstlandschaft wurde 2010 von engagierten Künstler*innen ins Leben gerufen und seitdem in Zusammenarbeit mit dem Verein Denkmal Kultur Mestlin e.V. jährlich im Kulturhaus Mestlin gezeigt.

Entwicklung

Ursprünglich als Präsentation zeitgenössischer fotografischer Positionen zur Landschaft intendiert, wurde die Konzeption der Ausstellung thematisch als auch technisch geöffnet und zeigt seit mehreren Jahren ein Kaleidoskop künstlerischer Verfahren und Inhalte.

Intention

Die Ausstellung verfolgt das Ziel, zeitgenössische Bildende Kunst zu fördern und gleichzeitig einen kreativen Fixpunkt in Mecklenburg-Vorpommern – in der Gemeinde Mestlin – zu setzen. Kritisch, hintergründig und mit gebotener Un-Ernsthaftigkeit verhandelt die Ausstellungsreihe gesellschaftliche Themenkomplexe. Sie zeigt diese auf, spürt ihnen nach und hält sie künstlerischen Ansätzen fest.

Bedeutung

Dabei hat sich die Kunstlandschaft erfolgreich zu einer Größe in der Ausstellungslandschaft Mecklenburg-Vorpommerns entwickelt und mittlerweile überregionale Bedeutung und Strahlkraft über die Grenzen des Landes hinaus erlangt.

Ausstellungsort

Die künstlerischen Positionen der Ausstellung treten in einen anregenden Dialog mit den vielschichtigen Oberflächen und narrativen Strukturen der denkmalgeschützten Architektur des Kulturhauses des ehemaligen DDR-Musterdorfs.

kunstlandschaft.works

Auf Grund der Beschränkungen des Ausstellungswesens in der Corona-Pandemie entstand 2020 die Homepage kunstlandschaft.works. Erklärtes Ziel: Sichtbarkeit und Präsentation der Künstler*innen der Ausstellungsreihe Kunstlandschaft.

Die Künstler*innen der Kunstlandschaft haben die Möglichkeit, sich mit ihren Arbeiten, Texten und Hintergrundinformationen in digitalen FREIRÄUMEN vorzustellen, ein LABOR nimmt die Ausstellungsthematik durch interdisziplinäre Gastbeiträgen in den Fokus und die Ausstellung im Kulturhaus Mestlin wird in Beiträgen vorgestellt und dokumentiert.